Startseite

Neuigkeiten & Medienecho

Wir feilen derzeit noch an einer Möglichkeit zur Übergabe der gesammelten 6448 Unterschriften (aus Sachsen).

In der Zwischenzeit gab es einiges an Medienecho über Schulsozialarbeit bzw. unsere Initiative.
Die LVZ schrieb am 28.07.2014 auf Seite 15 zum Thema „Abgänger ohne Abschluss – Leipzig ist Negativspitzenreiter in Sachsen„. Dort wurde eine Studie der Caritas vorgestellt, wonach in Leipzig die Schulabbrecherquote von 14,19% im Jahr 2011 auf (immer noch viel zu hohe) 12,47% im Jahr 2012 reduziert werden konnte.

Die jetzige Studie ist […] auch ein Plädoyer für Schulsozialarbeit; explizit für Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Doch gerade aus dieser Finanzierung ziehen sich Bund und Freistaat zurück. Entsprechende Proteste hagelte es zuletzt mehrfach. Wie berichtet, sammelte der Stadtelternrat Unterschriften. Auch nach dessen Ansicht gehört Schulsozialarbeit an jede Schule.

In der Ausgabe 0814 des kreuzer befindet sich auf Seite 62 der Artikel „Kitten, was kaputt ist – Wo das Schulsystem versagt, sollen Sozialarbeiter ran. Die für diesen Artikel begleitete Schulsozialarbeiterin Almut Puls ist an der August-Bebel-Schule tätig.
Weiterhin berichtete das Lokalradio der Universität Leipzig mephisto 97.6 mehrfach über unsere Petition und Forderungen, zuletzt mit dem Beitrag „Schulsozialarbeit – Und wer kümmert sich darum?!„.

keine Kommentare bisher

Schreibe einen Kommentar